MOA 2021

20 - 21.08.2021

Musikclub Open Air Arena

Nach der Corona bedingten Pause freut es uns sehr, hiermit das Musikclub Open Air 2021 anzukündigen. Bereits jetzt könnt ihr Tickets erwerben, um euren Festivalhunger ein bisschen zu stillen. Mahlzeit!
Lembach wird ein Wochenende lang zum Schauplatz eines Festivals mit bekannten Bands und Geheimtipps aus dem In- und Ausland, denn der Musik-Kulturclub steht für Vielfalt und will zeigen, was die österreichische, aber auch internationale Musikszene zu bieten hat. Wie immer werden alle eure Sinne mit deliziösen hausgemachten Köstlichkeiten, den besten Getränken und der wunderbarsten Musik aus allen Genres verwöhnt.

Einlassregelungen beachten: Geimpft, Getestet, Genesen, FFP2 Maske!!!

Hier gehts zum Facebook-Event!

Jetzt Tickets sichern >> KUPFTICKET

Line Up

Monobo Son

aus Deutschland

Sprichwörtlich mit Überschall kommt der neue Langspieler „SuperSonic“ (VÖ 05.02.2021) von Monobo Son in die Plattenregale. Das Album erscheint genau rechtzeitig um das zehnjährige Bandjubiläum zu feiern, und tritt an, diesem Anspruch gerecht zu werden. Bereits die verdoppelte Schlagzahl nach „Jambo“ (2015) und „Scheene Wienerin“ (2019) gibt einen ersten Hinweis darauf, dass die von LaBrassBanda-Posaunist Manuel Winbeck gegründete bayerische Gipsy-Soul-Brassband endgültig den entschleunigten Entstehungszyklen eines klassischen Nebenprojekts entwachsen ist, und nunmehr ansetzt, den liebevoll kreierten Eigensound auf immer größerer Bühne zu präsentieren. Erdig und direkt, wie man es von ihren Livekonzerten kennt, kommen die fünf Musiker auch auf „SuperSonic“ daher. Keine überbordenden Produktions-Orgien erwarten hier den Hörer, sondern geballte Bandpower, die in Ihrer unverkünstelten Ästhetik bisweilen Erinnerungen an Rock- und Jazzaufnahmen aus den 60er und 70er Jahren aufkommen lassen. Liebhaber von Instrumentalmusik dürfen sich über vier nagelneue Stücke freuen, aber auch inhaltlich nimmt sich Winbeck kein Blatt vor den Mund und bezieht bisweilen deutlich Stellung zu aktuellen Gesellschaftsthemen, ohne dabei die Leichtigkeit und Energie zu verlieren, die das ganze Album versprüht. Denn Monobo Son sind an erster Stelle dem unwiderstehlichen Groove verpflichtet, und das wird bei jedem Lied des neuen Albums deutlich. Monobo Son, das sind Manuel Winbeck (Posaune, Gesang), Wolfi Schlick (Saxophon, Flöte), Korbinian Waller (Tuba), Benedikt Dorn (Gitarre), Severin Rauch (Schlagzeug)
Foto: (c) Felix Pitscheneder

Velvet Two Stripes

aus Schweiz

Das Schweizer Trio Velvet Two Stripes bringt mit Sugar Honey Iced Tea am 14. Oktober 2021 in Eigenregie sein drittes Album raus. Darauf: neun knarzende und brummende, tretende und heulende Biester von Songs. Ein Sound gebaut auf Blues, Garage Rock und Riot Grrrl Punk, eingefangen in bester D.I.Y.-Manier. Es ist das Album dreier Frauen, die mit allen Wassern gewaschen sind, die ihren Anteil an Konfrontationen, Begegnungen und Widersprüchen tagein und tagaus erlebt haben. Aber: Velvet Two Stripes don’t take that Sugar Honey Iced Tea any longer.
Foto: (c) Adrian Asllani

The Cool Quest

aus Holland

The Cool Quest ist DIE Band aus Holland. Sie spielten mehr als 500 Shows in ihrem Heimatland. Radios in Holland, Deutschland und Österreich spielen jeden ihrer energetischen Songs rauf und runter. Ihre Energie ist unbeschreiblich. Egal wo sie spielen, unabhängig von Bühne und Alter ihres Publikums, keiner steht still. Sie heißen The Cool Quest, weil das Live-Erlebnis mit Ihnen wirklich ein Erlebnis ist. Körper und Geist werden freigesetzt, und der „quest“ kann starten. Mit ihrer „Good Life Tour“ waren Sie in Deutschland, Österreich, Schweiz aber auch in Osteuropa unterwegs. So spielten Sie in den letzten drei Jahren Festivals wie: Reeperbahn Festival, ESNS Norderschlaag, Tallinn Music Week, MS Dockville, Kaltern Pop Festival, Trivago Festival uvm. Ihre geheime Rezeptur ist: Eine Verbindung herzustellen zwischen dem Sound der 90er, der goldenen Zeit des HipHops und den Drive der Popmusik. Und das äußert erfolgreich! Jetzt schlagen The Cool Quest ein neues Kapitel auf – „the next episode“ sozusagen! Die Band um Frontmann Vincent Bergsma kommt nun mit doppelter weiblicher Kraft, und zwar am Bass und am Schlagzeug. Die Gitarre spielt der wohl unglaublichste Gitarrist Hollands und die Keys ein Visionär, den man nicht aufhalten kann, wenn er erstmal mit seiner Improvisation loslegt.
Eins ist garantiert: diese fantastischen Fünf werden euch mit ihren neuen Tunes umhauen, euch zum Springen und Tanzen animieren, eure Seele berühren.
Foto: (c) Ruud Baan

Timetable

LIVE ON STAGE: tba.

 

Freitag

tba.

 

Samstag

tba.

Tickets

Jetzt Tickets sichern >> KUPFTICKET

_________________________________________________

 

Anreise

Bei der Entscheidung wie ihr zum Festival kommt, empfehlen wir unbedingt die Umwelt in die Entscheidung miteinzubinden. Wir empfehlen die Anreise zum „MOA“ mit öffentlichen Verkehrsmittel oder mit Mitfahregelegenheiten.

>>Infos zu den Busverbindungen findet ihr hier!
>> Infos zu Mitfahrbörsen findet ihr hier! 

Egal wie, ihr müsst auf jeden Fall zu dieser Adresse:
> Musik-Kulturclub Lembach
> Volkersdorf 2, 4132 Lembach im Mühlkreis

 

Parken

Jenen Besuchern die mit einem PKW anreisen, stehen genügend Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Versucht euch allerdings bitte in Fahrgemeinschaften zu organisieren.

 

Nachtruhe

Bitte gebt auf euch und auf andere FestivalbesucherInnen acht. Bedenkt auch, dass etwaige Nachbarn, Tiere von angrenzenden Landwirtschaften und die Tiere der angrenzenden Wälder gerne eine ruhige Nacht haben. Darum bitten wir euch auch beim „MOA 2020“ wieder darum, keine Musikanlagen (PA-Anlagen, Autoanlagen, Notstromaggregate etc.) mitzubringen. Gegen eine batteriebetriebene Minibox für die gemütliche Runde ist natürlich nichts einzuwenden. Ab 01:00 Uhr sollten allerdings auch die ausgemacht werden.

 

Müll

Wir ersuchen euch auf die Umwelt zu achten und vor allem keinen Müll liegen zu lassen. Gefährliche Gegenstände wie Gaskocher, Glasflaschen, oder Feuerwerkskörper bitten wir zu Hause zu lassen. Auch auf Notstromaggregate bitten wir euch zu verzichten. Wir stellen Müllinseln für eine saubere Mülltrennung zur Verfügung. Am besten wäre es allerdings, die Sachen die bei der Anreise Platz gefunden haben auch bei der Heimreise wieder einzupacken und daheim sortengerecht zu entsorgen.

 

BUSSIS, DAS MUSIKCLUB-TEAM!