MOA 2021

20 - 21.08.2021

Musikclub Open Air Arena

MOA 2021
WICHTIGSTE INFO – Einlassregelungen beachten: Geimpft, Getestet, Genesen!!!
Nach der Corona bedingten Pause freut es uns sehr, das Musikclub Open Air 2021 anzukündigen. Ihr könnt ab sofort Stehplatzkarten in den Kategorien Festivalpässe und Tagestickets erwerben.
INFO FÜR EARLY BIRD TICKET BESITZER VON 2020: Die Tickets sind natürlich für 2021 gültig.
Programm:
Lembach wird ein Wochenende lang zum Schauplatz eines Festivals mit bekannten Bands und Geheimtipps aus dem In- und Ausland, denn der Musik-Kulturclub steht für Vielfalt und will zeigen, was die österreichische, aber auch internationale Musikszene zu bieten hat. Wie immer werden alle eure Sinne mit deliziösen hausgemachten Köstlichkeiten, kühlen Drinks und wunderbarer Musik aus allen Genres verwöhnt.
LIVE ON STAGE:

Hier gehts zum Facebook-Event!

Jetzt Tickets sichern >> KUPFTICKET

Line Up

Monobo Son

aus Deutschland

Die fünft Musiker der bayerischen Gipsy-Soul-Brassband präsentieren geballte Bandpower, die Erinnerungen an Rock- und Jazzaufnahmen aus den 60er und 70er Jahren aufkommen lassen. Instrumentalmusik darf ebenso wenig fehlen wie Texte zu aktuellen Gesellschaftsthemen, ohne dabei die Leichtigkeit und Energie zu verlieren. Foto: (c) Felix Pitscheneder

Velvet Two Stripes

aus Schweiz

Die drei Schweizerinnen sind keine dressierten Püppchen, sondern wissen, dass sie sich auf sich selbst und ihren Blues, Garage, Fuzz-Rock und Riot-Grrrl-Punk gebauten Sound verlassen können. Mit ausgeprägter D.I.Y.-Attitüde erscheint bald das neue Album, das wundervoll knarzende und brummende Biester von Songs enthält. Foto: (c) Adrian Asllani

The Cool Quest

aus Holland

Die fantastischen Fünf von The Cool Quest hauen mit ihren neuen Tunes um, animieren zum Springen und Tanzen, berühren die Seele. Ihre geheime Rezeptur? Eine Verbindung zwischen dem Sound der 90er, der goldenen Zeit des HipHops und dem Drive der Popmusik. Foto: (c) Ruud Baan

EsraP und Gasmac Gilmore

aus Österreich

Das war Liebe auf den ersten Blick zwischen EsRAP und Gasmac Gilmore. Was als unverbindlicher Schnupperkurs zwischen Tschuschen Rap und Balkan-Polka-Metal begann, entpuppte sich als absolutes Highlight. 2019 erschien schließlich ihre erste gemeinsame EP: Freunde dabei. Foto: (c) Max Berner

OEHL

aus Österreich

Die Kombination aus einem Wiener Liedermacher und einem isländischen Multiinstrumentalisten ergibt Oehl. Die Band lebt sich inhaltlich wie musikalisch in Übergängen, in Zuständen des Dazwischenseins aus. Gegen die inhaltliche Schwere ziehen sich schwebende Rhythmen und ästhetische Klarheit. Wo Melancholie auf Leichtigkeit trifft, darf geschwelgt und getanzt werden. Foto: (c) Tim Cavadini

Average & Raddish

aus Österreich

Der Linzer Rapper Average und Produzent und Drummer David Raddish verwandeln ihr Studio zu einem Ort, an dem alles möglich ist. Sie locken sich gegenseitig aus der Reserve. Auf Retro Designs und klassische Strukturen wird verzichtet, es bleibt ein Labor für Neues. Der Anspruch ist Bewegung die einzige Methode dabei: VALE TUDO - alles gilt. Foto: (c) Philipp Lehner

Valentin Lichtenberger
& die Zuckerbäcker

aus Österreich

Weder innovativ, noch irgendwie neuartig, aber picksiaß sind sie, die Lieder von Valentin Lichtenberger. Mit extraordinärer Musikalität werden Dialekt-Chansons von Georg Haider (Bass), Fabian Baum­gartner (Mandoline, Gitarre) und Markus Storf (Saxophon, Gitarre) gefühl­voll vorgetragen. Die Buben besingen stimmungsvolle Geschich­ten wie vom Dauercampingplatz, umnebelt von einer flüchtigen Note sauren Rotweins und den letzten Düften von Pfeifenrauch. Ihre Musik verführt zu einer Reise an emotionale Sehnsuchtsorte, und Reisende soll man bekanntlich nicht aufhalten. Besetzung:
Valentin Lichtenberger – Gesang, Gitarre
Georg Haider – Bass
Fabian Baumgartner – Mandoline, Gitarre
Markus Storf – Saxophon, Gitarre
Foto: (c) Florian Lichtenberger

NEW OHR LINZ

aus Österreich

Schon seit 18 Jahren stehen die Musiker von NEW OHR LINZ gemeinsam auf der Bühne. Begonnen hat die Band mit der Musik, die in New Orleans und Chicago in den 20er und 30er Jahren des vorigen Jahrhunderts durch Louis Armstrong, Joe "King" Oliver, Kid Ory, Fletcher Henderson populär wurde. Das Publikum hört ein abwechslungsreiches Programm in dem neben dem „New Orleans Style“ auch Blues, Swing und Ausflüge in die jiddische Musik dargeboten werden. Die meisten Stücke werden selbst arrangiert, man hört in feine Bläsersätze in Duke Ellington Nummern, bekannte Jazz-Standards mit swingenden Soli und furiose Klezmer Stücke. The NEW OHR LINZ Dixieband mit US Gastsänger JOHN LEE SANDERS oder der charmanten Austro-Canadierin NATHALIE BRUN. Foto: (c) New Ohr Linz

Timetable

LIVE ON STAGE

Freitag:
Monobo Son
Esrap & Gasmac Gilmore
Average & Raddish
New Ohr Linz
Samstag:
The Cool Quest
OEHL
Velvet Two Stripes
Valentin & die Zuckerbäcker

Tickets

Jetzt Tickets sichern >> KUPFTICKET

_________________________________________________

 

Anreise

Bei der Entscheidung wie ihr zum Festival kommt, empfehlen wir unbedingt die Umwelt in die Entscheidung miteinzubinden. Wir empfehlen die Anreise zum „MOA“ mit öffentlichen Verkehrsmittel oder mit Mitfahregelegenheiten.

>>Infos zu den Busverbindungen findet ihr hier!
>> Infos zu Mitfahrbörsen findet ihr hier! 

Egal wie, ihr müsst auf jeden Fall zu dieser Adresse:
> Musik-Kulturclub Lembach
> Volkersdorf 2, 4132 Lembach im Mühlkreis

 

3-G Kontrolle

Zutritt zum Festivalgelände können wir ausschließlich Personen mit einem gültigen Ticket und einem gültigen Nachweis über eines der 3 G's gewähren. Bitte beachtet bei der Anreise wie lange ihr bleibt und wie lange euer Test gültig ist.

 

Parken

Jenen Besuchern die mit einem PKW anreisen, stehen genügend Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Versucht euch allerdings bitte in Fahrgemeinschaften zu organisieren.

 

Nachtruhe

Bitte gebt auf euch und auf andere FestivalbesucherInnen acht. Bedenkt auch, dass etwaige Nachbarn, Tiere von angrenzenden Landwirtschaften und die Tiere der angrenzenden Wälder gerne eine ruhige Nacht haben. Darum bitten wir euch darum, keine Musikanlagen (PA-Anlagen, Autoanlagen, Notstromaggregate etc.) mitzubringen. Gegen eine batteriebetriebene Minibox für die gemütliche Runde ist natürlich nichts einzuwenden. Ab 01:00 Uhr sollten allerdings auch die ausgemacht werden.

 

Müll

Wir ersuchen euch auf die Umwelt zu achten und vor allem keinen Müll liegen zu lassen. Gefährliche Gegenstände wie Gaskocher, Glasflaschen, oder Feuerwerkskörper bitten wir zu Hause zu lassen. Auch auf Notstromaggregate bitten wir euch zu verzichten. Wir stellen Müllinseln für eine saubere Mülltrennung zur Verfügung. Am besten wäre es allerdings, die Sachen die bei der Anreise Platz gefunden haben auch bei der Heimreise wieder einzupacken und daheim sortengerecht zu entsorgen.

 

BUSSIS, DAS MUSIKCLUB-TEAM!